Themenbilder „Schulweg“ Am Mittwoch (15.09.15)i N St. Gallen . Zwei Mädchen (5, 9) Spielen Auf Dem Schulweg. Mögliches Themenbild "Erlebniswelt Schulweg". (Models Released Für Fussverkehr). Foto: Christine Bärlocher.
SCHULWEG THEMENBILDER
SCHULWEG THEMENBILDER
Weg_K1_02
Themenbilder „Schulweg“ Am Mittwoch (15.09.15)i N St. Gallen . Zwei Mädchen (5, 9) Spielen Auf Dem Schulweg. Mögliches Themenbild "Erlebniswelt Schulweg". (Models Released Für Fussverkehr). Foto: Christine Bärlocher. Themenbilder „Schulweg“ In St. Gallen Am Mittwoch (15.09.15) (Models Released Für Fussverkehr). Foto: Christine Bärlocher. Weg K1 02

An die Herausforderung heranführen

Für Erwachsene ist das Zurücklegen einer Wegstrecke zu Fuss ein unbedeutender Abschnitt im Tagesablauf. Für Kinder ist es eine Herausforderung, zumal sie einen ganz anderen Blickwinkel auf den Strassenverkehr haben. Sie nehmen die Welt und das Verkehrsgeschehen aus ihrer Kinderperspektive wahr.

Das Verhalten von erwachsenen Verkehrsteilnehmenden ist meist von eingeübten Automatismen bestimmt. In unzähligen Situationen haben wir erfahren, wo mögliche Gefahren lauern, auf was wir achten müssen, wie wir uns selbst am sichersten bewegen. Kinder müssen diese Erfahrungen erst machen, allerdings nicht alleine – dazu birgt der Strassenverkehr zu viele Risiken.

Selbstvertrauen fördern

Wer sich bereits als kleines Kind unbegleitet im sicheren Wohnumfeld bewegen kann, den Strassenverkehr in all seinen Facetten schon in der Vorschulzeit erlebt und im Beisein der Eltern an verschiedene Situationen herangeführt wird, ist rascher fähig, den Weg in den Kindergarten oder in die Schule selbstständig zu gehen. Diese Kinder entwickeln schneller genügend motorische Geschicklichkeit und Selbstvertrauen, um sicher unterwegs zu sein. Kinder hingegen, die von den Eltern jahrelang an die Hand genommen werden (müssen), finden sich in komplexeren Verkehrssituationen weniger schnell zurecht und entwickeln ein unsicheres Verhalten im Strassenverkehr.
Es liegt in der Verantwortung der Eltern, die Kinder schrittweise an die Herausforderungen im Verkehr heranzuführen.

Verkehrserziehung und richtiges Üben

Lesen Sie hier, wie Ihr Kind erfolgreich an die Strassenverkehrsverhältnisse des Schulweges wie auch der Freizeit herangeführt werden kann.

Verkehrserziehung und richtiges Üben